background

Premiere beim Engadin Bike Giro

Zum ersten Mal wurde am vergangenen Wochenende der Engadin Bike Giro ausgetragen, der über drei Etappen führte.

Diese umfassten am Freitag einen Prolog von 10km und 788hm, am Samstag eine Etappe über 73.6km und 2419hm sowie am Sonntag eine Etappe von 73.5km und 2430hm.
Diesem Sportanlass, der rund um St.Moritz und Silvaplana ausgetragen wurde, folgten 400 Bikerinnen und Biker aus mehreren Nationen, darunter namhafte Sportler wie etwa der mehrfache Transalp und Cape Epic Sieger Karl Platt aus Deutschland oder der Schweizer Seriensieger Hansueli Stauffer.
Am Start war aber auch der 23 jährige Unteriberger Silvan Kälin vom Strüby BIXS Team, der sich an diesem Giro einer neuen Herausforderung - seinem ersten Mehretappen-Rennen - stellte. Den Prolog vom Freitag meisterte er in einer Zeit von 39:04,5 Minuten, womit er die acht schnellste Zeit erreichte. Bei der ersten Etappe, die bei Regen und Kälte über die Bühne ging, absolvierte er dieses bickelharte Teilstück in einer Zeit von 3:56:04.7 Stunden auf dem 13. Rang und das mit einem Plattfuss auf der letzten steilen Abfahrt. An der Schlussetappe zeigte sich das Oberengadin von seiner schönsten Seite. Bei diesem strahlendem Wetter zeigte Silvan Kälin nochmals eine Glanzleistung und überquerte die Ziellinie in Silvaplana als zwölfter, was ihm in der Gesamtwertung den überragenden elften Schlussrang in diesem hochkarätigen Elite-Teilnehmerfeld  einbrachte.